Mittwoch, 16. Januar 2013

Elementary- voreingenomme Meinungsbildung über den 2. Neuzeit Sherlock

via myupperwest.com

So, ich bereite mich gerade mental darauf vor, die CBS Serie "Elementary" zu schauen.
Ich bin mir noch nicht sicher, was ich davon halten soll (zumal habe ich gerade aus diversen privaten Gründen eine latente Abneigung gegen die liebe Profitgeile USA), aber da mir jeder gesagt hat, es sei eine ganz nette Serie, muss ich ja wohl, zumal ich alles was mit Holmes zu tun hat, ja erstmal gucken und prüfen muss.
Trotzallem- besonders nach der grandiosen BBC Serie "Sherlock" wird es hart für mich, unvoreingenommen daran zu gehen, da man diese einfach nicht toppen kann.

Das "Elementary" ein reiner Abklatsch ist, sollte jedem klar sein, schließlich ist es bekannt, dass sich CBS zunächst aufgrund eines Remakes an BBC gewendet hatte, diese aber ablehnten.
Nun mussten die armen Amis sich was eigenes ausdenken...wie schade, wo es doch so einfach ist, alles gute einfach durch den Hollywoodfleischwolf zu drehen- dass dabei eher minderwertige Frikadellen herauskommen die nicht einmal ansatzweise mit dem zarten Kobefleisch von vorher konkurrieren können, das ist in der Tat erstmal zweitrangig.
Whatever, Review folgt und wahrscheinlich wird sie nicht allzu nett (aber ich lasse mich eines besseren belehren).

Also der Grundplot ist derselbe- Sherlock in der Neuzeit,(oooh, wie einfallsreich, ja) aber in New York (wie? Keine Bakerstreet? New York????? Serious, Bitch???).
Weiblicher Dr. Watson (wieso?), der anstatt John Joan heisst und höchstwahrscheinlich mit dem frisch aus der Reha entlassenem Sherlock zwangsläufig irgendwann in den Laken landen wird.
Und ich schwöre euch- spätestens dann werde ich meinen Fernseher aus den Fenster schmeißen. Gut, vielleicht doch nicht, aber ich werde ihn ausmachen, einigen wir uns darauf.
Denn wenn ich worauf verzichten kann, ist es ein emotionaler, schwanzfixierter Sherlock.

Und wenn ich schon Sex zwischen Watson und Holmes sehen muss, dann bitte in der BBC Serie.
Alles andere wäre doch bei aller Liebe zu pathetisch. ;)




Hier mal der Trailer zu Elementary.

Kommentare:

  1. Also ich habe gestern die erste Folge gesehen und bin wahrlich unzufrieden. Hat nichts mit Holmes zutun und selbst wenn man die Namen der beiden Protagonisten sowie den Titel ändern würde (Die drei Namen sind die einzige Verbindung zu einer Sherlock Holmes - Geschichte), war es für mich eine fast normale Krimiserie. Standardkost mit wenigen Höhen, aber eigentlich eher unterdurschnittlich. Da finde ich CSI spannender... Eigentlich eine Frechheit eine Serie auf Sherlock Holmes zu beziehen und dann sowas abzuliefern, hallo? wer will einen Möpsewatson sehen? So nicht!

    Einen Vergleich mit der BBC Serie Sherlock ziehe ich jetzt mal nicht, denn die haben so gut vorgelegt, da kann Elementary nicht mithalten, nicht mal Ansatzweise.

    AntwortenLöschen
  2. Ich dagegen finde die Serie sehr gut gemacht. Kenne mich jetzt nicht mit der BBC Serie aus, aber weiß grob was Sherlock Holmes ist. Daher hat mich das ganze Setting schon sehr beeindruckt. Insbesondere die Rolle von Lucy Lou als Watson ist klasse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie ich bereits sagte: Die Serie ist ja auch nicht schlecht. Aber ich kann sie nicht gucken, da sie für mich zu weit von Doyle weg ist. :)

      Löschen

Comments plz...